Aloha Alola: In Let's Go, Evoli und Pikachu lassen sich in Kanto selbst Pokémon der tropischen Regionen finden. Mithilfe unseres Guide zeigen wir euch, wie ihr das anstellt und wo sich die Alola-Versionen von Raichu, Mauzi, Kokowei und Co. verstecken.

Alola-Pokémon in Let's Go, Evoli & Pikachu finden

Alola-Pokémon laufen nicht durch das Kanto der Let's Go-Spiele. Stattdessen könnt ihr die tropischen Versionen bei NPCs in der Spielwelt ertauschen. In jeder Stadt gibt es eine Personen, die die Alola-Inseln besucht haben und gewillt sind, mit euch zu tauschen.

Dafür benötigt ihr die "normale Version" des jeweiligen Pokémon – das Level ist egal. Beim Tausch besteht sogar die Chance, ein Shiny Alola zu ergattern. In der folgenden Liste findet ihr die Aufenthaltsorte der jeweiligen Alola-Trainer, die sich stets in einem Poké-Center aufhalten:

Alola-Pokémon Poké-Center
Alola-Digda Lavandia
Alola-Kleinstein Orania City
Alola-Knogga Fuchsania City
Alola-Kokowei Indigo-Plateau
Alola-Mauzi Zinnoberinsel
Alola-Raichu Saffronia City
Alola-Rattfratz Azuria City
Alola-Sandan Prismania City
Alola-Sleima Zinnober-Insel
Alola-Vulpix Prismania City

Die wichtigsten Infos zu Pokémon

Pokémon: Let's Go Pikachu und Let's Go Evoli sind seit dem 16. November 2018 für Nintendo Switch erhältlich. 2019 soll das "richtige" Pokémon-RPG erscheinen.


Über den Autor: Valentin Aschenbrenner ist Editor bei IGN Deutschland. Ihr könnt ihm auf Twitter, Instagram und Letterboxd folgen: @valivarlow.