Obwohl Apex Legends in der Welt von Titanfall spielt, müsst ihr auf dem Schlachtfeld ohne die mächtigen Titanen auskommen. Respawn Entertainment hat sich aber ganz bewusst gegen den Einsatz der großen Mechs in Battle Royale entschieden.

Die Entwickler haben lange Zeit versucht, sie irgendwie in Apex Legends zu integrieren – wie Executive Producer Drew McCoy im Gespräch mit unseren US-Kollegen erklärt:

"Wir haben zigmal versucht, Titanen ins Spiel einzubauen. Sie waren aber ein unglaublich schwieriger Balancing-Faktor. Das geht zurück auf Titanfall und Titanfall 2. Dort waren sie als Powerriesen vorgesehen, die nur für einen bestimmte Zeit auf dem Schlachtfeld sind."

Battle Royale funktioniert anders als Standard-Multiplayer

Zahlreiche Playtests des Studios haben ergeben, dass die riesigen Mechs einfach nicht zum Spielgefühl von Apex Legends passen:

"Battle-Royale-Spiele wie Apex Legends funktionieren anders als Multiplayer-Spiele und die Titanen haben nicht reingepasst. Sie waren nicht so mächtig und fühlten sich oft so an, als hätten sie ein Handicap."

Das ruinierte McCoy zufolge die Fantasie von Power, die die Titanen ausmacht. Respawn baut keine laut McCoy keine Features ins Spiel ein, wenn sie nicht zu 100 Prozent dazu passen und das Spielerlebnis verbessern – also fielen die Titanen der Schere zum Opfer.

Die wichtigsten Infos zu Apex Legends

Apex Legends ist seit dem 04. Februar 2019 kostenlos für PC, Playstation 4 und Xbox One erhältlich.


Über den Autor: Alexander Schneider ist Editor bei IGN. Ihr könnt ihm auf Twitter und Instagram folgen: @JannLee360.